Arbeiter-Samariter-Bund Erzgebirge e.V.
ASB Kreisverband Erzgebirge e.V.

Einzelansicht

Liebevoll betreut

Bereits seit 2009 wird in der Tannen­straße 32 in Zusammenarbeit mit unse­rer Genossenschaft und dem Arbeiter Samariterbundes (ASB), Kreisverband Erzgebirge e. V., eine Begegnungs­und Beratungsstelle betrieben.

Die Arbeit von Frau Fischer und ihren zwei Helfern ist durch eine sinnvolle und individuelle Betreuung und Bera­tung von Senioren, pflege- und hilfe­bedürftigen Menschen und deren Fami­lien geprägt. Viele von ihnen sind wenig bis gar nicht in vorhandene Betreuungs­angebote integriert und auf umfassen­de und beratende Hilfe angewiesen. Durch unsere Unterstützung ermöglichen wir gemeinsam den Menschen ein größt­mögliches Maß ihrer Selbstständigkeit zu entfalten und zu wahren.

In den Räumen auf der Tannenstraße werden Veranstaltungen unterschied­lichster Art durchgeführt. Bei deren Aus­wahl werden die Senioren mit einbe­zogen und bringen gern ihre Wünsche mit ein. Jeden Dienstag und Donners­tag finden die „berühmten" gemütlichen Kaffeerunden statt. An diesen Tagen werden beispielsweise auch Gedächtnis­training oder Sportnachmittage durch­geführt. So bleiben Geist und Körper fit! Auch fanden die angebotenen Referate zum Thema Pflegeversicherung, Patientenverfügung, Verhalten bei Schlag­anfall und Wohnraumberatung ein gro­ßes Interesse.

Zu den Faschingsfeiern oder dem Oster-, Himmelfahrts- und Herbstbrunch kom­men die Gäste nicht allein wegen dem abwechslungsreichen und schmackhaf­ten Essen. Wenn man an den aufwändig und zum Tag passend geschmückten Tischen sitzt, sprudeln die Geschichten von Gestern und Heute und man fühlt sich jung und frisch. Bei den Grillnach­mittagen wird auch das Außengelände der Wohnungsbaugenossenschaft mit genutzt.

Zu der vom ASB und der Genossenschaft gemeinsam organisierten Ausfahrt am 20. November 2014 erlebten 30 unserertreuen Besucher einen schönen Hutzenabend in der Teichschänke Zwönitz. Die alljährliche Weihnachtsfeier im Ver­anstaltungsraum der Genossenschaft am Hauswartstützpunkt Stadtbadstraße war für alle Senioren ein schöner Ausklang für das Jahr 2014. Umrahmt wurde der Nachmittag von den Kindern der Kin­dertagesstätte „Sonnenschein". Die Dar­bietungen der Kleinen zauberten den Anwesenden ein Lächeln ins Gesicht und sorgten neben selbstgebackenen Plätzchen und dem von der Genossenschaft gesponserten Stollen und Glühwein für die richtige vorweihnachtliche Stim­mung.

Individuell und vertrauensvoll

In der Begegnungsstätte finden auch Einzelberatungen zu unterschiedlichen Themen statt. Für Sucht- und Bezie­hungsproblerne oder Schulden braucht man Gesprächspartner, die der Situa­tion gewachsen sind und zu denen man Vertrauen hat. Bei der Bewältigung von Alltagsproblemen konnte so einigen Se­nioren geholfen werden. Die verständ­nisvollen und einfühlsamen Gespräche sind auch wichtig, wenn man einen Familienangehörigen verloren hat. Die Mitarbeiter des ASB helfen auch zukünf­tig gern bei Antragstellungen an Behör­den und beim Ausfüllen von Anträgen auf Schwerbehinderung oder auf eine Pflegestufe.

Quelle: GlückAuf Journal